2 Spiele – 2 Punkte – 3.Platz / Saisonziel erreicht!

Die 1. Damen der TTG Nord-Holtriem musste in eigener Halle am letzten Wochenende ihre beiden letzten Spiele in der Landesliga Weser-Ems bestreiten.

Vor Beginn der ersten Partie am Samstag gegen den Hundsmühler TV war klar, man wollte am Ende der Saison immer noch unter die „Top 3“ kommen und deshalb brauchte man aus beiden Spielen mindestens zwei Punkte um am Ende sicher, den bis dato Tabellendritten Süderneulander SV,  von diesem Platz zu verdrängen.

Der Hundmühler TV trat dann am Samstag als Vizemeister in Blomberg an die Tische und wurde dieser Rolle auch gerecht, da trotz mächtiger Gegenwehr der Holtriemer Damen, am Schluss dann doch ein klares 1:8 auf dem Spielbogen stand.

Also mussten die beiden Punkte am Sonntag gegen den Elsflehter TB geholt werden, gegen den man in der Hinrunde mit 8:2 gewinnen konnte, wobei die Gäste seinerzeit nicht in Bestbesetzung antraten.
Diesmal allerdings waren alle Stammspielerinnen des Gastes dabei und man konnte nicht davon ausgehen das es für unser Team leicht würde.
Aber wer unsere Damen kennt, der weiß dass sie alles geben würden um zumindest in diesem Spiel als Sieger die Halle zu verlassen.

Schlussendlich hat dies dann auch, wenn auch knapp mit einem 8:5 geklappt und man konnte einen Platz in der Tabelle nach oben rücken und hatte somit das Saisonziel erreicht:

  1. Platz

Fazit beider Spieltage: Einige Spielerinnen hatten an diesem Wochenende einen gebrauchten Tag“.

————————————————————————————————————————————————————————–

Die Saison 2016/17 ist somit beendet und Trainer und Coach KALLE lässt die Saison Revue passieren:
Was ist gut gelaufen und was nicht so gut?


Fragen die sich relativ leicht beantworten lassen.

Das schöne ist, das grundsätzlich das positive in dem Rückblick  überwiegt.

 

Herausheben muss man aber zunächst die Spielerin Frauke Wilken, die in dieser Saison eine freiwillige  Doppelbelastung auf sich nahm, da sie sowohl in der 2. Damen als auch als Stammspielern in der 1. Damenmannschaft unterwegs war.

Aber auch die anderen Damen waren eine super Mannschaft, obwohl man an dem  Teambuilding noch ein wenig feilen kann.

Die Vorbereitungen zu den Punktspielen waren ebenso gut wie die Verlässlichkeit der einzelnen Spielerinnen.

Die Trainingsbeteiligung in der abgelaufenen Saison war zufriedenstellend, aber auch nicht wirklich gut.
Hier wünscht sich der Trainer für die nächste Saison eine größere Beteiligung.

Hier noch einige Bilder von den letzten Spielen: